Primetime-Check

Mittwoch, 20. Mai 2009

von
Wer hatte neben der Sat.1-Fußballübertragung noch eine Chance? Wie schlug sich beispielsweise «Das Traumschiff»?

Eine Hande hatten die Bremer schon am Uefa Pokal, doch nach einer spannenden Verlängerung gewann die Mannschaft aus Donezk verdient das Finalspiel, das live in Sat.1 übertragen wurde. Keine andere Sendung war erfolgreicher als die Verlängerung, die 7,79 Millionen Bundesbürger ab drei Jahren ansahen. Die Quoten lagen hier bei 35,6 und 32,6 Prozent (Zielgruppe). Schon die zweite Halbzeit wusste mit 7,76 Millionen Zusehern absolut zu überzeugen. Beim Gesamtpublikum war der Berliner Sender so Tagessieger.

RTL wendete einen cleveren Schachzug an. Nur wenige Minuten nach dem Abpfiff des Spiels trat Ex-Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann bei «stern TV»  auf: Die von Günther Jauch moderierte Sendung kam auf starke 20,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, sie zeigte sich vom starken Uefa Pokal-Finale in Sat.1 also gänzlich unbeeindruckt. Das gilt im Übrigen auch für «Die Super Nanny», die mit 16,9 Prozent auf Höhe des Senderschnitts lag und Peter Zwegat, der mit seiner Sendung «Raus aus den Schulden»  20,7 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten einholte.



ProSieben zeigte seine US-Serien, die allerdings leichte Einbußen hinnehmen mussten. «Grey’s Anatomy» (Foto) war mit 12,4 Prozent (insgesamt 1,39 Millionen Zuschauer) noch erfolgreich, «Private Practice»  sackte nach 21.15 Uhr allerdings auf schwache 8,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ab. Unterhalb des Schnitts lagen auch die RTL II-Serien: Das sonst so starke «Torchwood» , das um 22.10 Uhr läuft, kam beispielsweise nur noch auf 5,9 Prozent – und war damit sogar die stärkste Serie, die der Münchner Sender am Mittwoch on Air schickte. Das ZDF tauschte kurzfristig sein Programm und setzte aus Angst vor dem Uefa Cup nur auf eine «Traumschiff»-Wiederholung: Diese sahen im Schnitt 3,36 Millionen Menschen, was dem ZDF letztlich akzeptable13,3 Prozent Marktanteil bei allen bescherte.

Freuen kann sich VOX: «Criminal Intent» holte im Schnitt 10,1 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten, «Life»  kam eine Stunde später auf 9,8 Prozent und lag somit klar vor «Private Practice». kabel eins versuchte sein Glück mit «Star Trek: Nemesis»  und verzeichnete damit lediglich 920.000 Zuschauer, dafür aber 7,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Die ARD setzte auf den Film «Und ewig schweigen die Männer» , der auf 3,03 Millionen Zuseher kam. Mies lief es auch für das im Anschluss gezeigte «hart aber fair» , das eines der schwächsten ARD-Ergebnisse einfuhr (2,30 Millionen Zuseher, 9,4 % bei allen, 2,8 % bei den 14- bis 49-Jährigen).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/35037
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelUefa-Cup-Finale: Sat.1 räumt trotz Niederlage abnächster Artikel«Hart aber fair» schwächelt seit Wochen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

UEFA Champions League: Konferenz

Heute • 19:00 Uhr • Sky Sport 1 HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Aline v. Drateln
#MeToo und dabei müssen wir davon ausgehen, daß es am häufigsten diejenigen trifft, die kein Handy haben und es twittern können.
Sky Sport News HD
+++ BREAKING +++ Italien bekommt es in den Playoffs um den WM-Einzug mit einem schweren Brocken zu tun +++ Mehr:? https://t.co/91OPkLKxYt
Werbung
Werbung

Surftipps

Vor 50 Jahren: Dolly Parton ersetzt Norma Jean in der Porter Wagoner Show
Vor einem halben Jahrhundert wurde Dolly Parton zum festen Bestandteil der legendären "The Porter Wagoner Show". Sie hat ein bewegtes Leben, diese ... » mehr

Werbung