Quotennews

Starker Raab schadet den «Superstars» nicht

von
«DSDS» fuhr am Samstag wieder gewohnte Spitzen-Quoten ein, auch wenn «Schlag den Raab»  unglaublich spannend war – doch auch hier stimmten die Einschaltquoten.

Das gab es noch nie: Weil Stefan Raab erneut in seiner eigenen Show gewann, geht es in der nächsten Ausgabe von «Schlag den Raab» nun bereits um drei Millionen Euro. Am Samstagabend hatte er es gleich doppelt schwer: Auf der einen Seite einer der härtesten Kandidaten, auf der anderen Seite «Deutschland sucht den Superstar» .

Während Raab also immerhin gegen seinen Mitstreiter Oku am Ende doch noch gewann, musste er sich im Duell gegen «DSDS» mit dem zweiten Rang begnügen. Der Tagessieg ging am Samstag nämlich an die RTL-Castingshow, die von 3,32 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern gesehen wurde und in der Zielgruppe einen gewohnt starken Marktanteil von 29,1 Prozent einfuhr. Die späte Entscheidungsshow, in der dann auch noch Oliver Pocher seinen Auftritt hatte, sahen schließlich noch 2,53 Millionen Werberelevante, was 29,4 Prozent entsprach.



Doch bei ProSieben muss man sich keineswegs ärgern: Die über fünfstündige Live-Show brachte es im Durchschnitt auf 2,34 Millionen junge Zuschauer, der Marktanteil lag bei starken 24,8 Prozent – hier dürfte natürlich auch die lange Laufzeit noch ein wenig geholfen haben. «Schlag den Raab»  bleibt damit aber weiterhin neben den Topmodels und den Blockbustern der wichtigste Quoten-Bringer für den Sender. Übrigens auch beim Gesamtpublikum: Dort erzielte die von Matthias Opdenhövel moderierte Show mit 3,28 Millionen Zuschauern satte 14,8 Prozent Marktanteil.

Die «Superstars»  konnten hier noch eine Schippe drauf legen und kamen mit der siebten Mottoshow sogar auf 5,49 Millionen Zuschauer – der Reichweiten-Einbruch der vergangenen Woche konnte damit wieder ausgebügelt werden. Einzig dem ZDF-Krimi «Ein starkes Team»  musste sich die Castingshow diesmal geschlagen geben. Die Entscheidung am späten Abend, in der Kandidat Benny gehen musste, kam dann noch einmal auf 4,27 Millionen Zuschauer, hier belief sich der Gesamt-Marktanteil auf starke 24,1 Prozent.

In Sachen Tagesmarktanteile wurde es angesichts der starken Performances von RTL und ProSieben schließlich noch einmal richtig spannend – am Ende hatten die Kölner die Nase mit einem Marktanteil von 16,7 Prozent in der Zielgruppe knapp vorne. ProSieben kam über den Tag verteilt auf durchschnittlich 16,3 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/34386
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDiskriminiert neue ARD-Serie die Männer?nächster ArtikelSonntagsfragen an Jennifer Carpenter

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
.@SophiaFloersch ist nach ihrem schlimmen Unfall erfolgreich operiert worden! #Formula3 #getwellsoonSophia https://t.co/1kvzYXWstp
Sky Sport News HD
BVB-Anschlag: Anklage fordert lebenslänglich: https://t.co/5b0p5PlRiE #SkyCL https://t.co/w0HG4oKMwJ
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung