Quotencheck

«Jana Ina & Giovanni – Wir sind schwanger»

von  |  Quelle: ProSieben
Die 10-teilige Promi-Doku war für ProSieben ein voller Erfolg. Vor allem zum Ende hin nahm die Reihe richtig Fahrt auf.

Mit sogenannten Celebtrity-Dokus kennt man sich im Hause ProSieben spätestens seit der Reihe rund um Sarah Connor und Mark Terenzi bestens aus. Zwischen Ende August und Ende Oktober begleitete der Münchner Sender nun also die Schwangerschaft von Model Jana Ina und Sänger Giovanni – und holte damit überraschend gute Quoten.


Schon der Auftakt verlief richtig gut: 1,52 Millionen Zuschauer waren ab 22:30 Uhr dabei und bescherten ProSieben damit einen sehr starken Marktanteil von 9,1 Prozent beim Gesamtpublikum. In der Zielgruppe konnte dieser Wert natürlich noch einmal klar getoppt werden: Im Anschluss an die «Popstars» blieben noch 1,26 Millionen 14- bis 49-Jährige dabei, was hier für tolle 16,2 Prozent Marktanteil reichte.

Doch würde «Jana Ina & Giovanni – Wir sind schwanger» dieses Niveau auch halten können? Vorläufig sah es nicht danach aus, denn in Woche zwei ging das Interesse spürbar zurück – an diesem Abend kam die Dokusoap nur noch auf 13,0 Prozent Marktanteil, weitere sieben Tage später kam das Promi-Paar sogar nicht mal mehr über 12,2 Prozent hinaus. Insgesamt sahen an diesem Abend nur noch 1,20 Millionen Menschen zu – ein akzeptabler Wert, aber allenfalls noch Mittelmaß.




Das sollte sich jedoch im weiteren Verlauf wieder ändern: Zwar konnte die Reichweite vorerst noch nicht ansteigen, doch langsam, aber sicher war wieder ein Aufwärtstrend zu erkennen. Auffällig: Je näher die Geburt des Kindes rückte, desto besser fielen die Einschaltquoten aus. Am 09. Oktober konnte mit 1,69 Millionen Zuschauern sogar ein neuer Reichweiten-Rekord aufgestellt werden, der nur eine Woche später noch einmal geknackt wurde – und zwar deutlich. 2,11 Millionen Zuschauer bedeuteten an diesem Abend satte 11,1 Prozent Marktanteil.

Einen Bestwert gab es natürlich auch in der Zielgruppe: Mit 1,70 Millionen Werberelevanten sowie 19,1 Prozent Marktanteil lief es richtig hervorragend – damit hätten wohl nicht mal die Verantwortlichen von ProSieben gerechnet. Eine weitere Woche später sah es mit 18,8 Prozent ähnlich toll aus. Das Finale war dann nicht mehr ganz so stark gefragt, schnitt aber ebenfalls toll ab und holte in der vergangenen Woche noch 16,4 Prozent Marktanteil bei insgesamt 1,65 Millionen Zuschauern.


Entsprechend erfolgreich ist daher auch der Schnitt aller zehn gezeigten Folgen: 1,54 Millionen Zuschauer waren dabei, was beim Gesamtpublikum guten 8,5 Prozent Marktanteil entsprach. In der Zielgruppe erreichte «Jana Ina & Giovanni – Wir sind schwanger» durchschnittlich 1,27 Millionen 14- bis 49-Jährige und 15,1 Prozent Marktanteil. Die Dokusoap war für ProSieben damit ein voller Erfolg.

Kurz-URL: qmde.de/30750
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNatursender Animal Planet legt sich neues Design zunächster ArtikelARD will den Fernsehpreis überdenken
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung