Quotencheck

«Sturm der Liebe»

von  |  Quelle: ARD
Samia und Gregor – so hieß das Traumpaar der dritten Staffel. Doch konnte die Geschichte an den Erfolg der Vorgänger anknüpfen?

Ursprünglich waren 100 Episoden der Telenovela «Sturm der Liebe» geplant, inzwischen steuert man geradewegs auf Folge 700 zu. Etliche Male verlängert wird derzeit schon die vierte große Liebesgeschichte erzählt. Am 7. Oktober 2008 ging die dritte Story zu Ende – sie erzählte den Weg von Samia und Gregor, die im Herbst endlich zusammenfanden. Es war zugleich aber die kürzeste Staffel. Bis die beiden vor den Traualtar traten, vergingen nur 185 Episoden. Bei Laura und Alexander waren es fast 320 Episoden, die zweite Staffel umfasste 205 Folgen.

Seit einigen Tagen läuft nun Staffel vier, in der Emma und Felix zusammenfinden sollen. Bis das im kommenden Herbst passiert, wird aber noch viel Wasser die Isar hinunterfließen. Wie erfolgreich war aber Staffel drei? Natürlich ist «Sturm der Liebe» noch immer ein riesiger Hit – rund ein Viertel der Fernsehschauenden schalten um diese Zeit zur ARD und auch bei den 14- bis 49-Jährigen kommt die Telenovela verhältnismäßig gut an. Einige Zahlen sprechen aber auch dafür, dass es schon einmal besser lief.



In der dritten Staffel kam beispielsweise kein Kapitel auf 30 Prozent Marktanteil oder mehr. In Runde zwei gelang dies noch 32 Folgen. Der Bestwert der kürzlich zu Ende gegangenen Staffel lag bei 29,7 Prozent Marktanteil. Mit 3,44 Millionen Zuschauern wurde in Staffel drei der Reichweitenrekord aufgestellt, bei Staffel zwei waren es noch 3,95 Millionen Zuseher, die die Spitze markierten.



Grund zur Sorge besteht wie gesagt keineswegs: Trotz früher Sendezeit gehört die Telenovela regelmäßig zu den Top 5 der ARD, die Verantwortlichen sind sehr glücklich über das Format und verlängerten es deshalb in dieser Woche um weitere 200 Folgen, sodass die Geschichten aus dem Fürstenhof bis ins Jahr 2010 weitergehen werden. Insgesamt wird die Serie somit sicher auf 1070 Folgen kommen. Welche Staffel war bislang die erfolgreichste?



Geht man nach den Reichweiten beim Publikum ab drei Jahren, so liegt Staffel zwei mit durchschnittlich 3,19 Millionen Zuschauern (28,4 % Marktanteil) vor der dritten Staffel, die vor der dritten Staffel mit 2,76 Millionen Zusehern liegt. Gemessen wurden hier im Schnitt 25,6 Prozent Marktanteil beim Publikum ab drei Jahren.

Auf Platz drei folgt die erste Staffel, die im Schnitt 2,71 Millionen Bundesbürger (23,4 % Marktanteil) begeisterte. Wenn auch noch wenig aussagekräftig, weil erst seit einigen Tagen auf Sendung: Die vierte Staffel liegt bislang auf dem letzten Platz, im Schnitt sahen 2,55 Millionen Bürger zu, die Quote aber liegt mit 26 Prozent im vorderen Bereich der «Sturm der Liebe»-Hitliste. Auch die aktuell erzielten 12,3 Prozent Marktanteil beim Publikum zwischen 14 und 49 Jahren liegen oberhalb der Werte der dritten Staffel. Samia lockte im Schnitt nur 11,4 Prozent dieser Altersklasse an.

Mehr zum Thema... Serie Sturm der Liebe
Kurz-URL: qmde.de/30380
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelABC schenkt «Eli Stone» noch weitere Folgennächster ArtikelAuch eine Soap geht zu Ende: «Reich und Schön»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung