Quotennews

„Malcolm Mittendrin“ startet schlecht

Die Sitcomschiene bei ProSieben kann sich mit dem Start von „Malcolm Mittendrin“ noch nicht erholen. „Friends“ erreichte um 18.00 Uhr nur 0,66 Millionen Zuschauer, was 4,6 Prozent bedeutet. In der Zielgruppe sind dies 9,5 Prozent. „Malcolm“ geht es auch nicht besser: Zwar schauten 0,74 Mio. Zuschauer zu, aber nur 4,4 Prozent. Bei den 14-49-Jährigen sind das 8,8 Prozent Marktanteil. Abschließend schafft es „Futurama“ noch auf 4,9 Prozent und 0,95 Mio. Zuschauer. In der Zielgruppe schafft man einen Sprung auf 10,6 Prozent.

Viel besser sah es um 21.15 Uhr aus. Die „Friends“-Hour kommt weiterhin gut an: 2,25 Millionen Zuschauer sahen die erste Folge, was 8,1 und 16,8 Prozent bedeutet. Die zweite Folge sahen noch 2,01 Mio Zuschauer und 16 Prozent. (ried)

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/2873
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel„Popstars“, „DSDS“ & „Star Search“: Wo sind die echten Stars ?nächster ArtikelOliver Kalkofe zieht mit DDR-Show nach
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung