Primetime-Check

Samstag, 11. August 2007

von
Wie schlug sich «Asterix in Amerika»? Und welcher öffentlich-rechtliche Sender konnte weniger junge Zuschauer erreichen? Außerdem: Die Tagesmarktanteile.

Logos: Das Erste/ZDFFür junge Zuschauer waren sowohl ARD als auch ZDF am Samstagabend nicht zuständig: Mit «Straße der Lieder» und «André Rieu - Die große Nacht der Wiener Musik» holten die Sender bei den 14- bis 49-Jährigen nur enttäuschende Marktanteile von 3,0 und 3,2 Prozent. Insgesamt hatte der Star-Geiger im ZDF allerdings die Nase vorne: 4,62 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ließen sich das Konzert nicht entgehen und sorgten damit für sehr gute 18,2 Prozent Marktanteil. Das Erste enttäuschte mit seiner musikalischen Reihe hingegen auch beim Gesamtpublikum und musste sich mit 3,31 Millionen Zuschauer und einem durchwachsenen Marktanteil von 13,2 Prozent begnügen.

RTL setzte derweile auf die Free-TV-Premiere von Hape Kerkelings «Samba in Mettmann». 3,58 Millionen Menschen entschieden sich für die Komödie, doch hervorragend sah es vor allem in der Zielgruppe aus. Mit etwas mehr als zwei Millionen Werberelevanten gab es hier den Tagessieg für den Kölner Sender und einen starken Marktanteil von 23,5 Prozent. Doch auch «Asterix in Amerika» wusste bei Sat.1 mit guten 13,8 Prozent zu überzeugen. Und es gab noch einen weiteren Gewinner im Kampf um die Zuschauergunst am Samstagabend: RTL II erreichte mit seinem Actiondrama «Erdrutsch - Wenn die Welt versinkt» zur besten Sendezeit 9,1 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum. Insgesamt reichten 1,63 Millionen Zuschauer für 6,5 Prozent Marktanteil.




Angesichts solcher Quoten konnten die Kollegen von ProSieben wirklich neidisch sein - mit «Alles außer Sex» ging der Münchener Sender nämlich auch diesmal wieder sang- und klanglos unter. Folge eins erreichte um 20:15 Uhr gerade einmal 0,67 Millionen Zuschauer und 2,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. In der Zielgruppe unterbot ProSieben den eigenen Senderschnitt mit nur 6,0 Prozent ebenfalls sehr deutlich. Nur wenig Besserung gab es im Anschluss mit der zweiten Episode des Abends. VOX war daher ebenfalls erfolgreicher als ProSieben: Die Komödie «In Sachen Liebe» schnitt mit 7,9 Prozent Marktanteil bei de Jungen ordentlich ab.

Die Tagesmarktanteile
Mit 13,2 Prozent Marktanteil überzeugte das Erste und siegte beim Gesamtpublikum vor dem ZDF mit 12,9 Prozent. Sat.1 kam mit 10,0 Prozent auf Rang drei und hatte genau einen Prozentpunkt Vorsprung auf die Kollegen von RTL. Die weiteren Plätze: RTL II (5,4 Prozent), VOX (5,1 Prozent), ProSieben (4,9 Prozent) und kabel eins (3,5 Prozent).

In der Zielgruppe sicherte sich RTL mit 13,2 Prozent den Tagessieg vor Sat.1 mit 10,8 Prozent. ProSieben wurde mit äußerst enttäuschenden 8,5 Prozent doch noch Dritter und lag damit vor dem Ersten, das auf 7,7 Prozent kam. Dahinter: VOX (7,4 Prozent), RTL II (7,3 Prozent), ZDF (5,7 Prozent) und kabel eins (4,8 Prozent).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/21650
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKalenderblatt: Sonntag, 12. August 2007nächster ArtikelNa also: «Genial daneben» stark wie lange nicht
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung