Die Kritiker

«Der Hades Faktor»

von
Story
Nachdem mehrere Menschen an einem Virus, einer extrem gefährlichen Ebola-Mutation, sterben, soll der ehemalige Anti-Terror-Agent Colonel Jon Smith im Auftrag der US-Regierung unter ihrer Präsidentin Elanor Castilla der Sache auf den Grund gehen.

Mit der Analyse des Virus wird Jons Verlobte, die junge Wissenschaftlerin Sophie Amsden, beauftragt. Als plötzlich auch Sophie mit dem Virus infiziert wird, beschließt Smith, der Sache auf eigene Faust nachzuspüren. Die Hinweise verdichten sich, dass Smiths ehemalige Agentenkollegin Rachel Russel die Seiten gewechselt hat und im Besitz des Virus ist. Ist dies die nächste Stufe islamischer Terrornetzwerke? Steht die Welt vor einer unvorstellbaren Bio-Terror-Attacke?

Darsteller
Stephen Dorff («World Trade Center») ist Col. Jonathan Smith
Danny Huston («Aviator») ist Frank Klein
Blair Underwood («Deep Impact») ist Palmer Addison
Mira Sorvino («Zwischen Fremden») ist Rachel Russell
Anjelica Huston («Die Royal Tenenbaums») ist President Elanor Castilla
Colm Meaney («Con Air») ist Peter Howell
Sophia Myles («From Hell») ist Sophie Amsden
Josh Hopkins («Brothers & Sisters») ist Bill Griffon

Kritik
Robert Ludlum war für das Buch, Elwood Reid für das Drehbuch des Zweiteilers verantwortlich, doch das haben sie nicht perfekt hinbekommen. Zu viele Kleinigkeiten zerstören das „Must See“-Gefühl. Es fehlt eine Vorgeschichte der Hauptdarsteller, der Zuschauer bekommt sofort die Thematik des Filmes mit, kann sich aber mit den Personen nicht identifizieren, weil diese ihn völlig kalt lassen. So entstehen keine Sympathiewerte für den typischen Helden sowie das Gegenteil für den Bösewicht. Außerdem fehlen zu viele Zwischenstücke des Filmes, gegenüber dem Buch fehlt Inhalt, dies kann man beim Betrachten schnell merken. An einigen Stellen hätte es dem «Hades Faktor» gut getan.

Mit der Synchronisation kann das Projekt auch nicht auftrumpfen, die sprachliche Leistung und die Genauigkeit sind zwar in Ordnung, doch die Synchronsprecher bringen die Atmosphäre nicht herüber.

Insgesamt ist «Der Hades Faktor» von der Thematik zwar interessant, doch 160 Minuten Film dafür zu kurz. Da soll man lieber auf die neuen Staffel von «24» warten, dort ist die Story wesentlich besser und Kiefer Sutherland ist attraktiver als Stephen Dorff.

RTL zeigt «Der Hades Faktor» am Sonntag, 26. November 2006, und Montag, 27. November 2006, jeweils um 20.15 Uhr.

Kurz-URL: qmde.de/17584
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Tod einer Freundin»nächster Artikel«Angie» legt guten Start in der Zielgruppe hin
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Jens Bohl
RT @73Kretzschmar: Montagskino. Tatort Flensburg. Der Handball-Thriller ???? @SGFleHa ? @RNLoewen ? Ab 18 Uhr auf @SkySportDE ??????? #SkyH?
Sandra Baumgartner
RT @SophiaFloersch: Aktuelle Zwischeninfo: Das Ärzte-Team arbeitet bewusst langsam, um Risiken zu vermeiden. Der bisherige OP-Verlauf sei g?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung