Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Schwerpunkt

Die 10 erfolgreichsten Telenovela-Folgen

von
Insgesamt neun Telenovelas liefen bislang im deutschen Fernsehen. Gerade in der Anfangszeit, im Jahr 2005, liefen die täglichen Romanzen wie geschmiert und holten sehr gute Quoten. Mittlerweile haben es neue Formate aber zunehmend schwer. So floppten neben «Sophie – Braut wider Willen» und «Tessa» auch das ProSieben-Format «Lotta in love». Sowohl «Tessa» und «Lotta in love» wurden aus diesem Grund gekürzt und eingestellt.

Alteingesessene Telenovelas erfreuen sich jedoch noch heute größter Beliebtheit. Quotenmeter.de hat die erfolgreichsten Telenovela-Folgen aufgelistet.

Die Liste der Gesamtzuschauergruppe ab drei Jahren führt sehr deutlich das Finale der ersten «Verliebt in Berlin»-Staffel an. 7,35 Millionen Zuschauer sahen am 1. September zu. Ohnehin ist Sat.1-Serie die Reichweitenstärkste Telenovela – und das mit Abstand. 18 Folgen lagen über der Fünf-Millionen-Zuschauer Marke. Die zehn meistgesehenen Episoden wurden jeweils von mindestens 5,07 Millionen Zuschauern im Schnitt gesehen. Und: Alle Episoden wurden im Jahr 2006 gezeigt – in dem Jahr, als es spannend wurde und niemand wusste, wen Lisa heiraten wird: David oder Rokko?



Ein ganz anderes Bild zeigt sich aber, wenn wir auf die Marktanteile der Zuschauer ab drei blicken. Denn die Quote – der wichtigste Anzeiger dafür, ob eine Sendung nun erfolgreich ist oder nicht, ist bei ARD-Telenovela «Sturm der Liebe» noch ein gutes Stück höher. Nicht selten hat die Geschichte um Laura Mahler schon an der 30-Prozent-Marke gekratzt. Am 8. Juni 2006 war es dann soweit: Die Produktion der Bavaria Film holte als erste deutsche Telenovela 30 Prozent der Zuschauer vor die Bildschirme. Vier weitere Episoden lockten bereits im Frühjahr und Sommer über 29 Prozent am Nachmittag zur ARD. Auf den ersten acht Plätzen liegt «Sturm der Liebe». Auf Platz neun reiht sich dann die bereits zu Ende gegangene ZDF-Produktion «Bianca – Wege zum Glück» ein. Die Finalfolge, in der Bianca heiratete, sahen 28,6 Prozent der Zuschauer ab drei Jahren. Auf Platz zehn folgt dann erneut «Sturm der Liebe». Auch auf den weiteren Rängen platziert sich die Erfolgstelenovela etliche Male – mit 26 Prozent Marktanteil unterbricht die vorletzte Folge von «Bianca» dann die Auflistung der «Sturm der Liebe»-Folgen.



Zum Vergleich: Die Hochzeitsfolge von «Verliebt in Berlin» sahen in der Gesamtgruppe knapp 26 Prozent, fast alle anderen Folgen bewegten sich auf einem Niveau von unter 20 Prozent Marktanteil.

Ein anderes Bild zeigt sich, wenn man die Werte aus der für die Privatsender wichtigen werberelevanten Gruppe betrachtet. Die höchsten Reichweiten bei den 14- bis 49-jährigen fuhr – wie soll es anders sein – das Finale von «Verliebt in Berlin» ein. Die Zuschauerzahl von 4,33 Millionen Werberelevanten erinnert an ein echtes TV-Event wie «Der Tunnel» oder «Das Wunder von Lengede». So liegt die Hochzeit Lisas deutlich auf dem ersten Platz und lässt alle anderen Episoden weit hinter sich. Sonst konnte keine Folge über drei Millionen Zuschauer (14-49) kommen. Auf Platz zwei liegt Kapitel 324 vom 7. Juni 2006 – darin findet Lisa den schwer verletzten David und bangt um sein Leben. Nach der 324. Episode ging die Telenovela mit einem großen Cliffhanger in eine gut einmonatige WM-Pause. 2,84 Millionen Zuschauer sahen die Episode ab 20.45 Uhr.


Geordnet nach den Marktanteilen der 14- bis 49-jährigen belegt ebenfalls die Grundy Ufa-Produktion «Verliebt in Berlin» alle Plätze der Top Ten. An forderster Front auch hier die Hochzeitsfolge, die einen Marktanteil von 38,6 Prozent einfuhr. Genau zehn Prozentpunkte weniger verzeichnete die zweitplatzierte Folge, Nummer 358, vom 23. August 2006. Alle Folgen der Top Ten wurden im Jahr 2006 ausgestrahlt – und auch nicht früher als am 21. April (Folge 292). Selbst die Episode, welche auf dem zehnten Platz liegt, holte für Sat.1 sensationelle 27,1 Prozent Marktanteil – und lag damit mehr als doppelt so hoch wie der aktuelle Senderschnitt.



Je nachdem welche Zielgruppe also angesprochen werden soll, sind «Sturm der Liebe» oder «Verliebt in Berlin» in Deutschland momentan das Non-Plus-Ultra in Sachen Telenovela.

Kurz-URL: qmde.de/16573
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWortmanns WM-Film sorgt weiter für Wirbelnächster ArtikelTV-Season 2006/07 hat begonnen: Die Daten zu Tag 1
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung