Die Kritiker

«Einsatz in Hamburg: Mord auf Rezept»

von

Story
Der siebte Fall führt Jenny Berlin und ihre Kollegen Wolfer und Brehm ins Krankenhaus: Ein junger Arzt wird tot aufgefunden. Dem jungen Doktorand könnte ein Kunstfehler bei einem Patienten aus dem Rotlichtmilieu zum Verhängnis geworden sein. Vieles spricht für Rache als Motiv, aber Jenny ist skeptisch. Sie findet heraus, dass die Doktorarbeit des Arztes ein Antibiotikum zum Thema haben sollte, das sich noch in der klinischen Testphase befindet.

Hannes Wolfer muss sich einer Gallenoperation unterziehen. Bei einem Besuch werden Jenny und Brehm Zeugen, wie der Zuhälter Bob Seitz den Chirurgen Dr. Rixen angeht: Rixen decke den behandelnden Arzt seines an einem Kunstfehler gestorbenen Bruders. Kurz darauf wird jener Assistenzarzt, der 31-jährige Frank Probst, erschlagen in seiner Wohnung aufgefunden. Die 20-jährige Tierpflegerin Paula wollte ihren Bekannten besuchen und der vermutliche Täter kam ihr im Treppenhaus entgegen. Mark Seitz ist womöglich durch Probsts Schuld gestorben, was einen Racheakt des Bruders Bob Seitz nahe legt. Rixen verteidigt jedoch seinen Assistenten, Probst habe prompt, wenn auch noch unerfahren reagiert. Seitz hat ein Alibi: eine Halbweltdame. Jenny sucht die Tierpflegerin auf, die sich für ein Menschenaffenprojekt engagiert. Bob Seitz erkennt sie nicht wieder. Paula kommt für die Ermittlerin auch als Täterin in Frage, da ihre Oma auf der Station starb. Wieder war Probst der behandelnde Arzt. Paula aber beteuert ihre Freundschaft zu Frank Probst, der wie sie elternlos sei. Probsts Auto wird gefunden und darin riesige Mengen eines Antibiotikums. Den Ermittlern fällt auf, dass Probsts Notebook fehlt, auf dem er seine Doktorarbeit schrieb. Im Auto finden sie auch eine Karte vom Club von Bob Seitz. Der will den Arzt aber nicht gekannt haben...

Darsteller
Aglaia Szyszkowitz («Der Todestunnel») ist Jenny Berlin
Rainer Strecker («Rosenstraße») ist Volker Brehm
Hannes Hellmann («Ich bin ein Berliner») ist Hannes Wolfer
Merab Ninidze («Himmel über Australien») ist Dr. Rixen
Jörg Kleemann ist Hellmann
Johanna Gastdorf («Sophie Scholl») ist Dr. Vogel

Kritik
Insgesamt kann der neue «Einsatz in Hamburg» durchaus überzeugen. Die Story ist interessant und konfliktreich, jedoch bleibt die Spannung meist auf der Strecke. Zu wenig unberechenbare Szenen kommen vor, jedoch sind Handlung und Ende insgesamt nur schwer vorauszusagen. Die Charaktere sind meist gut konstruiert und auch die Dialoge treffen. Die schauspielerische Leistung der Darsteller gefällt durchwegs und die vielen Plot-Twists sind exzellent durchdacht.

Insgesamt bietet „Mord auf Rezept“ daher eine gute Unterhaltung, jedoch darf man sich diese Folge von «Einsatz in Hamburg» nicht mit zu hohen Erwartungen ansehen.

Das ZDF strahlt «Einsatz in Hamburg: Mord auf Rezept» am Samstag, den 27. Mai 2006, um 20.15 Uhr aus.

Kurz-URL: qmde.de/14669
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKrimi-Duell: «CSI» besiegt «Die Spezialisten»nächster Artikel«Kreis runde Sache»: Hat 9Live einen Führerschein?
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Insecure

Heute • 22:20 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Deutschland
2. #SkyBuli auf @SkySportDE auch am 3. Spieltag reichweitenstark ? 1,11 Mio. Zuschauer (Z3+) bedeuten 76 Prozent me? https://t.co/49SSdfQuax
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Zu guter Letzt»

Zum Heimkinostart der sympathischen Tragikomödie «Zu guter Letzt» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Filmrolle für Shania Twain
Shania Twain hat eine Rolle in dem Film "Trading Paint" übernommen. Ihr Comeback scheint Shania Twain jetzt ernsthaft zu betreiben. Nachdem die Cou... » mehr

Werbung