Primetime-Check

Samstag, 19. September 2020

von

Wie lief es für die Shows bei RTL, ProSieben und im ZDF? Welcher Sender hatte um 20.15 Uhr die besten Karten? Dies verrät der Primetime-Check …

Die meisten älteren Zuschauer hat Das Erste um 20.15 Uhr erreicht: 5,42 Millionen Zuseher ab drei Jahren sahen dort den Film «Spurlos in Marseille», das reichte für hervorragende 20,5 Prozent Marktanteil. Von den 14- bis 49-Jährigen sahen 0,59 Millionen Menschen zu, was 8,9 Prozent Marktanteil nach sich zog. «Willkommen bei Carmen Nebel» hat weniger Zuschauer erreicht, mit 3,48 Millionen und 14,2 Prozent Marktanteil kann das ZDF aber trotzdem zufrieden sein. Weniger gut lief es dafür bei den Jüngeren, hier wurde die Live-Show von nur 0,27 Millionen Menschen verfolgt, was in schwache 4,2 Prozent Marktanteil mündete.

Überraschungs-Sieger in der werberelevanten Zielgruppe wurde Sat.1 dank «San Andreas»: 1,01 Millionen 14- bis 49-Jährige führten zu einer starken Quote in Höhe von 15,4 Prozent – obwohl es sich hierbei nicht um eine Free-TV-Ausstrahlung handelte. Auch bei allen Fernsehenden lief es mit 2,44 Millionen Zusehern blendend. RTLs «Big Performance» musste sich mit 10,5 Prozent klar dahinter anstellen, nur 0,68 Millionen Werberelevante schauten zu. Insgesamt belief sich die Reichweite auf 1,65 Millionen. «Fame Maker» erwischte es bei ProSieben jedoch noch schwerer: Hier stürzte die Zielgruppen-Quote auf 9,4 Prozent und somit in den klar einstelligen Bereich ab, lediglich 0,60 Millionen Umworbene konnten sich für die Show erwärmen. Bei 0,92 Millionen lag die Gesamtreichweite.

Kabel Eins hat mit seinen Serien-Wiederholungen nur bedingt was reißen können: «Hawaii Five-0» hatte zunächst nicht mehr als 3,8 Prozent vorzuweisen, eine weitere Episode steigerte sich auf 4,6 Prozent. «Lucifer» hat dann noch 4,4 sowie 5,2 Prozent verbucht. 0,70 und 0,90 Millionen betrugen die Gesamt-Zuschauerzahlen in den ersten beiden Primetime-Stunden, dann ging es auf 0,62 bzw. 0,58 Millionen hinab. VOX hat mit der Free-TV-Premiere von «Der Sex Pakt» solide 7,0 Prozent Marktanteil geholt, 0,71 Millionen Zuschauer ab drei Jahren wollten die Komödie sehen. RTLZWEI ging mit seinen Doku-Soaps unter: «Dickes Deutschland – Unser Leben mit Übergewicht» war mit 4,5 Prozent noch am besten dran, 0,58 Millionen Zuschauer waren mit von der Partie. «Voller Leben – Meine letzte Liste» floppte anschließend mit 2,5 bzw. 2,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121488
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBeim Gesamtpublikum: Carmen Nebel unterliegt ARD-Filmnächster ArtikelSiegt «Fack ju Göhte» zum dritten Mal oder schlägt «King Arthur» dazwischen?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jon Pardi und Summer Duncan heiraten
Auch wenn es 2020 wohl keinen richtigen Zeitpunkt zum Heiraten gibt, gaben sich Jon Pardi und Summer Duncan am 21. November das Ja-Wort. Die Hochze... » mehr

Werbung