Quotennews

Corona-Specials holen erneut gute Quoten

von

Am Donnerstag wurden weitere wichtige Entscheidungen zur Eindämmung der Pandemie getroffen. Die großen Sender informierten ausführlich.

Der Donnerstag war einmal mehr der Tag der Entscheidungen. Die Minister und die Bundeskanzlerin nahmen einige Corona-Lockerungen zurück und reagierten damit auf die steigende Zahl der aktiv am Virus Erkrankten. Großveranstaltungen bleiben etwa bis zum Jahresende verboten. Das Erste unterbrach für die Bekanntgabe der Beschlüsse etwa seine Nachmittagssendung «Verrückt nach Meer» und sendete ab 16.35 Uhr eine Sonderausgabe der «Tagesschau», die auf 0,85 Millionen Zuschauer kam. 7,5 Prozent Marktanteil wurden erzielt – der gleiche Wert, den auch das Vorprogramm hatte. Die Haupt-«Tagesschau» um 20 Uhr holte sich danach 4,70 Millionen Interessierte, der Marktanteil bei Allen stieg auf 18,3 Prozent, bei den Jungen wurden 15,8 Prozent ermittelt.

Um 20.15 Uhr lief dann ein rund 20 Minuten langes «ARD extra: Die Corona-Lage», das mit 10,2 Prozent bei den jungen Leuten weiterhin gut unterwegs war. 4,45 Millionen Leute ab drei Jahren schalteten die Sondersendung ein – daraus ergab sich im Gesamtmarkt eine Quote in Höhe von 16,8 Prozent.

Auch das ZDF nahm nach der «heute»-Sendung (3,67 Millionen Zuschauer) ein Special ins Programm. Ab 19.25 Uhr erreichte dieses noch 2,75 Millionen Zuschauer. Die Quote lag bei 13,1 Prozent. Wichtig: Hauptnachrichten und Special liefen bei den 14- bis 49-Jährigen mit 9,3 und 7,2 Prozent klar über den sonst für das ZDF normalen Werten.

RTL thematisierte die Beschlüsse in seinen Nachrichten «RTL Aktuell» um 18.45 Uhr; bei den Umworbenen sicherte sich die rund 20 Minuten lange Sendung sehr starke 20,2 Prozent Marktanteil. Die Gesamtreichweite lag bei 2,88 Millionen. Ab 16.35 Uhr übertrug der Kanal eine neun Minuten lange Breaking-News-Sendung, die sich 0,61 Millionen Menschen ansahen. Die Quote stieg auf 10,4 Prozent - «Kitsch oder Kasse» hatte direkt davor und auch danach noch im Schnitt 8,8 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/120986
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDonnerstags-Erfolg: «Robin Hood» läutet starke VOX-Nacht einnächster ArtikelHBO Max will mehr «Selina + Chef»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jon Pardi und Summer Duncan heiraten
Auch wenn es 2020 wohl keinen richtigen Zeitpunkt zum Heiraten gibt, gaben sich Jon Pardi und Summer Duncan am 21. November das Ja-Wort. Die Hochze... » mehr

Werbung